Herzberger Mädchen erfolgreich im Regionspokal

01.09.2019

Nichts zu holen gab es in der 1. Runde des Bezirkspokals bei den männlichen A- Junioren des Herzberger Tennisclubs „Grün-Weiß“ beim TC Mingerode. Fynn Wehmeyer verlor sein Einzel 1:6,4:6. Paul Böttcher gab den 1. Satz 1:6 ab, konnte aber durch eine Leistungssteigerung den 2. Satz 6:4 für sich entscheiden. Im entscheidenden Matchtiebreak zeigte Paul Nerven und verlor 2:10. Das Doppel Wehmeyer/ Clemens Hofemann konnte nichts gegen die Gastgeber ausrichten und gab den 1. Satz 3:6, den 2. 4:6 ab. Somit verblieben alle 3 Punkte in Mingerode.

Besser machten es die Juniorinnen C mit Emma Böttcher und Laura Warnecke vom TC Bad Grund. Sie konnten nach Freilos in der 1. Runde im Viertelfinale den VfR Weddel deutlich mit 3:0 besiegen. Bei Temperaturen über 30 Grad konnte Emma Böttcher nach verlorenem 1. Satz (5:7) ihr druckvolles Spiel durchsetzen und gewann schließlich verdient mit 6:2 und 10:6. Laura Warnecke machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess und gewann deutlich mit 6:0, 6:0. Das dann unbedeutende Doppel gingen die Mädels etwas unmotiviert an, gewannen aber den 1. Satz trotzdem noch mit 7:5. Im 2. Satz ließen sie nichts mehr anbrennen und gewannen diesen mit 6:0.

Am letzten Wochenende hatten die Mädchen im Halbfinale den TC GW Gifhorn II zu Gast. Sowohl Emma als auch Laura sahen sich starken Gegnerinnen gegenüber. Nach jeweils hartem Widerstand verloren aber beide den 1. Satz mit 4:6. Trotz gutem Spiel musste sich Emma im 2. Satz mit 2:6 und Laura mit 0:6 geschlagen geben. Das Doppel wurde mit 3:6 und 1:6 verloren, so dass im Halbfinale des Regionspokals in diesem Jahr Endstation war.

 

   

Login  

Manche Bereiche der Homepage sind geschützt. Registriert euch und ihr könnt alles sehen!

   

Besucherzähler  

Heute 0

Gestern 0

Woche 0

Monat 34

Insgesamt 31055

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online