Drucken

H30 und H40 schaffen den Aufstieg!

Herren30 machen Aufstieg in die Bezirksliga klar

H40: Aufstieg in Verbandsliga vorzeitig gesichert

Mit einem ungefährdeten 4:2 besiegelte das neu formierte Team der Herren 30 des TC GW Herzberg den Aufstieg in die Bezirksliga. Die damalige Herren30-Oberliga-Truppe hat vor der aktuellen Wintersaison einen altersstrukturellen Wechsel vollzogen und ist zu großen Teilen in die Herren 40 gewechselt, wohingegen Andre Bogdan, Dr. Ladislav Rezac und Dr. Steve Minde altersbedingt weiterhin in der Herren30 blieben und nunmehr die Mannschaft um Torsten Schmidt, Kai Picht, Nicholas Haase und Lars Mintzlaff unterstützen.
Im Aufstiegsspiel am letzten Sonntag gegen PTB Braunschweig überzeugte wiederholt der Tscheche Dr. Ladislav Rezac mit nahezu professionellem Tennis und gewann glatt mit 6:1 , 6:1. Zwar unterlag Torsten Schmidt erneut denkbar knapp im Champions-Tie-Break, allerdings konnten Andre Bogdan und Dr.Steve Minde nachziehen und mit zwei zügigen Zweisatz-Siegen zum 3:1 nach den Einzeln beitragen. Während das Doppel Dr.Minde/Schmidt verletzungsbedingt aufgeben musste, sicherten Bogdan/Dr.Rezac (Bild) den Herzbergern mit einem 6:3 , 6:1 das 4:2 und somit den Aufstieg.

Mit einem 4:2 gegen den Vorsfelder TV konnten die Herren 40 des Herzberger Tennisclubs "Grün-Weiß" bereits vor dem letzten Spieltag den Aufstieg in die Verbandsliga klarmachen. Gewohnt souverän agierte dabei die Herzberger Nummer eins, David Plugge, der auch im fünften Einsatz in dieser Winterrunde ohne Satzverlust blieb. Ebenso deutlich gewann Gido Mecklenburg sein Einzel gegen die Vorsfelder Nummer drei mit 6:4, 6:1. Umkämpft war das Spiel des Herzbergers Dr. Andreas Lagg, der aufgrund besserer läuferischer Qualitäten ebenfalls in zwei Sätzen gewann (6:3, 7:5). Hinrich Bangemann konnte verletzungsbedingt sein spielerisches Potential nicht abrufen und verlor gegen den ehemaligen Fußball-Bundesliga Spieler Frank Greine. Den vierten Punkt zum Sieg holte das eingespielte Doppel David Plugge / Steffen Rauch mit einem klaren 6:1,6:1 Erfolg. Im bedeutungslosen zweiten Doppel musste die Paarung Lagg / Mecklenburg eine knappe Champions-Tiebreak Niederlage hinnehmen. Mit diesem 4:2 Erfolg gegen den Vorsfelder TV und der makellosen Bilanz von 10:0 Punkten sicherten sich die Herzberger bereits vor dem letzten Spiel gegen den TC Benstorf (am 24.1.2015 um 14:00 Uhr im Tennispark Herzberg) den Meistertitel und damit den Aufstieg in die Verbandsliga.